Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen

SPD Schleswig-Holstein

Mitgliederreport

„Frauen in der SPD Schleswig-Holstein“

Diesen Bericht hat Christiane Buhl, stellvertretende Landesvorsitzende der ASF SH, im Zeitraum von Juli 2015 bis August 2016 als Projekt im Rahmen des Nachwuchsqualifizierungsprogramms der SPD SH erstellt. Es handelt sich um eine Ergänzung des vom Landesverband der SPD SH im September 2014 veröffentlichten „Neumitgliederreport“, der sich vor allem mit unterschiedlichen Altersgruppen befasste und Frauen* in unserer Partei daher nicht explizit unter die Lupe nahm.

Ein Ziel des Projekts war, die Parteirealität der in Schleswig-Holstein lebenden Genossinnen* zu ergründen und darzustellen. Dazu wurden in diesem Zeitraum zwei Online-Umfragen, an denen 343 bzw. 272 Frauen teilnahmen, und eine Gesprächsrunde mit sechs Genossinnen durchgeführt.

Zusätzlich sollten Handlungsempfehlungen oder schlicht Tipps formuliert werden, wie die SPD insgesamt, aber vor allem in Schleswig-Holstein weiblicher werden kann. Nicht alle dieser erarbeiteten Vorschläge sind auf jeder Ebenen sinnvoll anwendbar und natürlich müssen die individuellen Gegebenheiten vor Ort bei der Durchführung von Projekten zur Frauen*förderung oder der Gewinnung weiblicher Mitglieder immer berücksichtigt werden. Aber auch mit vielen kleinen Schritten können Wege zurückgelegt werden.
Wenn dieses Projekt und dieser Bericht aber überhaupt dafür sorgt, dass bei manchen ein Bewusstsein dafür entsteht, wie die Realität von Frauen* in unserer alten, männlichen Partei aussieht, dann ist unseres Erachtens schon viel gewonnen.

Um diesen sehr umfangreichen Bericht in kompakter Form auszugsweise Interessierten zugänglich zu machen, hat Christiane einen kurzen Film, eine Art Trailer, dazu erstellt.

 

 

Solltet Ihr in Euren Gliederungen, im OV, dem Kreisverband, einer AG, der Fraktion oder einer anderen Gruppe Interesse daran haben, mehr zu dem Bericht zu hören, dann schreibt Christiane unter: christiane.buhl  at  spd-rd-eck.de oder  spd-frauen  at gmx.de

Sie besucht Euch gern, berichtet, diskutiert und entwickelt zusammen mit Euch ganz individuelle Lösungen für Eure Situation vor Ort 🙂